Hier möchte ich einige der Hauptfiguren meiner Welt AlThai vorstellen.

Haei

Volk: Pelesh’tair
Geschlecht: w; Alter: 247
Trägerin der Zwei Schwerter.

Haei ist die letzte Überlebende ihres Stammes, der in einer Schlacht gegen die wilden Untoten General Lons ausgelöscht wurde. Sie wurde von dem Kyien’tair Malach’Athar gerettet und findet sich seit dem zwischen den Fronten der einstigen Liebhaber Malach’Athar und Lae’kear, dem Chi’anar des Todes und seinem Auserwählten wieder. Auch wurde sie mit der Aufgabe betraut, zwei zersplitterte Stämme wieder zusammenzuführen und sie zu den Vaskai zu geleiten.

Malach’Athar

Volk: Pelesh’tair (Kyien’tair)
Geschlecht: m; Alter: ca. 32.000
Diener der Fürsten des Todes; der Wanderer.

Malach’Athar ist einer der wenigen noch existierenden Dreimalgeborenen, d.h. seine Seele ist seit der Ankunft der She’tair auf AlThai nur zweimal reinkarniert. Als die Fürsten der Pelesh’tair sich dem Hohen Rat widersetzten und in einem fürchterlichen Ritual fast alle Pelesh’tair vernichteten, gelang es ihm wie den anderen Ratsmitgliedern seine Lebensenergie in seinem sterbenden Körper einzuschließen. Während alle anderen Kyien’tair den neuen Todesfürsten den Krieg erklärten, schloss er sich diesen an, als er ihre Reue erkannte. Auch dies führte zu einer Entzweiung mit seinem Geliebten Lae’kear.

Lae’kear

Volk: Pelesh’tair (Kyien’tair)
Geschlecht: m; Alter: ca. 32.500
Der Blutfürst; Auserwählter des Todes.

Der Zweimalgeborene Lae’kear ist als Albino sofort als ein Auserwählter zu erkennen. Da auch er sich in einen untoten Kyien’tair verwandelte, um zu ‚überleben‘, zerbrach jedoch das Band zu seinem Chi’anar, Tod. Dies und ebenso die Entfremdung zu seinem einstigen Geliebten, haben ihn zu einem verbitterten Monster werden lassen. In seiner Festung auf der Negativen Ebene experimentiert er mit und erdenkt immer neue Formen grotesker Untoter, so dass er Meister einer enormen Armee des Grauens geworden ist. Ihm ist es gelungen, einen weiteren Kyien’tair zu erschaffen, der aber von Haei vernichtet wurde.

Shae’real

Volk: Pelesh’tair (Kyien’tair)
Geschlecht: m; Alter: ca. 31.500
Der Trauernde; das Wahnsinnige Auge.

Auch der Dritte des Rates, Shae’real konnte sich in den Untot retten, verlor dabei aber jede Verbindung zur Zeit und befindet sich im Zustand absoluter Gleichzeitigkeit. Das bedeutet, er nimmt Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gleichzeitig war, was ihn in den Wahnsinn trieb. In seltenen Fällen gelingt es ihm, sich auf einen Zeitpunkt zu konzentrieren, so dass er jedes zweite oder dritte Jahrtausend eine Prophezeiung aussprechen kann. Er kennt Haeis Rolle in der Öffnung der Barriere, behält dieses Wissen aber für sich.